#zusammenfinden - Perspektivgespräch

21.03.23, 10:00
Pfarrer Genster
Logo_Sendungsraum

Liebe Schwestern und Brüder in Alfter und Bornheim,

am 14.03.2023 hat in unserer künftigen Pastoralen Einheit Alfter/Bornheim ein Perspektivgespräch stattgefunden. Teilgenommen haben die Verwaltungsleitungen, Vertreter/-innen der Gremien sowie der Pastoralen Dienste und ich als Pfarrer unserer zukünftigen Pastoralen Einheit. Monsignore Bosbach, Leiter der Hauptabteilung Entwicklung Pastorale Einheiten, war unser Gesprächspartner. Das Perspektivgespräch wurde durch seine Hauptabteilung initiiert. 

Ziel war es, eine Verständigung über den weiteren Entwicklungsweg unserer zukünftigen Pastoralen Einheit zu erreichen. Dafür haben wir überlegt, auf welchem Entwicklungsstand wir aktuell sind. Das Ergebnis dieser Überlegungen war, dass wir schon auf vielen Ebenen erste Schritte der Zusammenarbeit gegangen sind, z.B. mit gemeinsamer Firmung und Jugendfahrten, mit regelmäßigen Treffen der PGR-Vorstände, mit Erfahrungsaustausch im Bereich der Liturgie, mit unserem Kennenlern-Treffen der Gremien in Hersel, mit gemeinsamer Datenbank in der Verwaltung, gemeinsamen Logo und einigem mehr…

Darauf aufbauend stellten die Verantwortlichen aus dem Generalvikariat vor, wie die Entwicklung, die wir aktuell schon spüren, in Zukunft vom Generalvikariat aus strukturiert und begleitet werden kann. Dazu gehört besonders die rechtliche Grundlage der Pastoralen Einheiten. Diese steht aktuell noch nicht fest und wird im Laufe dieses Jahrs vom Diözesanpastoralrat zusammen mit dem Kirchensteuer- und Wirtschaftsrat sowie dem Erzbischof beraten. 

Dazugehörig ist das Statut für Pastorale Einheiten, das nach aktuellem Planungsstand zum 1. September 2023 veröffentlicht werden und in Kraft treten wird. Auch wird am 1. September 2023 Kardinal Woelki die Pastoralen Einheiten formal errichten. Diese formale Errichtung bestätigt den geografischen Zuschnitt der zukünftigen Pastoralen Einheiten und stellt damit fest, welche heutigen Seelsorgebereiche eine gemeinsame Pastorale Einheit bilden. 

Zudem wurden ab Frühsommer 2023 Arbeitshilfen zugesagt, die die Verantwortlichen vor Ort in ihren anspruchsvollen Aufgaben unterstützen sollen. 

Nachdem die Verantwortlichen aus dem Generalvikariat uns diese Informationen mitgeteilt hatten, haben wir gemeinsam über Entwicklungsthemen beraten. Uns allen war es wichtig, dass Kirche vor Ort lebendig bleibt und wir die ländliche Struktur in Alfter und Bornheim im Auge behalten. Hierbei soll das Ehrenamt der wesentliche Grundpfeiler unserer Entwicklung sein und auch in das zu bildende Koordinierungsteam einbezogen werden

Schon bald, am 25. April, werden sich nun erstmalig auch Vertreter der drei KGVs, des Pastoralteams und die Verwaltungsleitungen treffen und über nächste Schritte beraten.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmenden des Perspektivgesprächs für die konstruktive Zusammenarbeit. 

Es grüßt Sie ganz herzlich

Ihr Pfarrer Matthias Genster

Pastoralbüro

Straßburger Str. 19
53332 Bornheim Sechtem

Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Dienstag

15.00 Uhr - 17.00 Uhr

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

In seelsorgerischen Notfällen außerhalb der Bürostunden der Pfarrbüros können Sie folgende Nummer wählen:

Notfallhandy 0179 6708941

Bitte nur für Krankensalbung und im Todesfall anrufen.

Kontakt Redaktionsteam: homepage.bornheim-vorgebirge@erzbistum-koeln.de

Aktuelles // News

Messdienerwochenende 2024

21. Juli 2024, 07:00
21.06. - 23.06.24
Weiter lesen

Fronleichnahm 2024

30. Mai 2024, 09:30
Weiter lesen

Ökumenische Exerzitien im Alltag 2024

10. April 2024, 19:30
Auf der Basis der Geistlichen Übungen des Hl. Ignatius von Loyola laden wir ein zu einem Glaubensweg in Gemeinschaft, der zu mehr Achtsamkeit ...
Weiter lesen

Bußgottesdienst

26. März 2024, 18:30
Weiter lesen

Vorgebirgscamino

16. März 2024, 09:00
Pilgern durch die Pastorale Einheit Alfter-Bornheim
Weiter lesen

Mensch wohin gehst du?

10. März 2024, 17:00
Weiter lesen

Walburga-Fest 2024

25. Februar 2024, 17:00
Benediktiner aus Maria Laach, Pater Philipp, kommt nach Walberberg
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns