#zusammenfinden

31.08.22, 15:51
Pfarrer Genster

Liebe Schwestern und Brüder in Alfter und Bornheim, 

unter dem Schlagwort „#zusammenfinden“ strukturiert das Erzbistum Köln die pastorale Zuständigkeit territorial neu. Damit reagiert die Kirche von Köln auf personelle Engpässe sowie auf das absehbare Schrumpfen unserer Gemeinden und die damit verbundenen geringeren finanziellen Ressourcen. Das möchte ich Ihnen als Mitgliedern in unseren Pfarrgemeinden mit diesem Schreiben erläutern. 

Seit einigen Jahren sind die Pfarreien im Erzbistum Köln zu Seelsorgebereichen zusammengefasst, denen ein Leitender Pfarrer vorsteht. Darüber hinausgehend wurden in Alfter und Bornheim zum 1. September 2020 die Priester, die Diakone, die Pastoralreferent/innen sowie die Gemeindereferent/innen, die bis dahin den einzelnen Seelsorgebereichen zugeordnet waren, vom Erzbistum für den pastoralen Dienst im gesamten Sendungsraum ernannt. Sie werden jetzt in allen 18 Pfarrgemeinden eingesetzt. Tätigkeitsschwerpunkte können Sie dem Flyer entnehmen, der seit dem Frühsommer in den Kirchen ausliegt.   

Das Erzbistum Köln hat nun vorgeschlagen, die Gemeinden in den beiden Kommunen Alfter und Bornheim zu einer sogenannten „Pastoralen Einheit“ zusammenzufassen. Dieser Vorschlag wird in den Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen diskutiert. Bis Oktober werden die Gremien ein Votum über den Zuschnitt ihrer Pastoralen Einheit an das Erzbistum geben. 

Die vorgeschlagene Pastorale Einheit umfasst das Gebiet von Volmershoven-Heidgen und Witterschlick im Süden bis Walberberg im Norden, sowie Hersel und Widdig am Rhein und Rösberg und Hemmerich im Westen. Im Süden sind soziale Bezüge eher nach Bonn orientiert, im Norden eher nach Brühl oder Wesseling ausgerichtet. 

Die Gremien tendieren dazu, den Kölner Vorschlag anzunehmen. 

Ein starkes Argument, die Pastorale Einheit Alfter/Bornheim zu bestätigen, ist die alte Zusammengehörigkeit im ehemaligen Dekanat Alfter-Bornheim. Ein weiteres tragendes Argument für den Kölner Vorschlag ist die Verknüpfung der pastoralen Arbeit mit den kommunalen Strukturen. Würden wir uns anderen Pastoralen Einheiten im Norden, im Süden oder im Westen anschließen, nähmen wir uns diese wichtige Verbindung. Das betrifft sowohl die Jugendarbeit und die Kindergärten als auch die Zusammenarbeit im Sozialen. Auch unseren dörflich geprägten Strukturen wird eine Pastorale Einheit Alfter/Bornheim besser gerecht als eine Orientierung nach Bonn oder Brühl. 

Mit der Zustimmung zu dem Kölner Vorschlag einer Pastoralen Einheit Alfter/Bornheim ist keine Entscheidung getroffen wie wir uns „zusammenfinden“. Damit ist keine Kirchengemeinde aufgelöst oder zusammengelegt. Mit dem Kölner Vorschlag bleibt es für uns in Alfter und Bornheim bei dem, was wir derzeit pastoral und strukturell haben und auch schon leben.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte gern an Ihren Pfarrgemeinderat. 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Pfr. M. Genster 

.

Pastoralbüro

Straßburger Str. 19
53332 Bornheim Sechtem

Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Dienstag u. Donnerstag

15.00 Uhr - 17.00 Uhr

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

In seelsorgerischen Notfällen außerhalb der Bürostunden der Pfarrbüros können Sie folgende Nummer wählen:

Notfallhandy 0179 6708941

Bitte nur für Krankensalbung und im Todesfall anrufen.

Kontakt Redaktionsteam: homepage.bornheim-vorgebirge@erzbistum-koeln.de

Aktuelles // News

Chorprojekt in Walberberg

27. November 2022, 16:00
Der Kirchenchor plant für dieses Jahr wieder sein Konzert am 1. Advent. ...
Weiter lesen

1. Kinderkirchen Kino

28. Oktober 2022, 17:00
St. Joseph, Kardorf, Travenstraße Eintritt frei Im Anschluss gemeinsames HotDog Essen Anmeldungen bis zum 15.10.2022 KiKi-Dersdorf@gmx.de
Weiter lesen

Kinderkirchen Kino

28. Oktober 2022, 17:00
1. Kinderkirchen Kino in St. Jaoseph, Kardorf am 28.10.2022 um 17.00 Uhr
Weiter lesen

„Von St.Martin und dem Heiligen Nikolaus!“

25. Oktober 2022, 19:00
(ein vergnüglicher Vortrag rund um Leben und Brauchtum dieser beiden Heiligen!) Man verbindet viele Erinnerungen oder Erzählungen mit St. ...
Weiter lesen

Was hält unsere Gesellschaft in Krisen zusammen?

4. Oktober 2022, 20:00
Das Forum Lebendige Gemeinde Sechtem lädt am 4. Oktober zu Vortrag und Gespräch mit Werner Höbsch ein.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns