10757_oekumene_2_strich (c) Birgit Seuffert@pfarrbriefservice.de

Ökumene im Seelsorgebereich

Für die Katholischen Gemeinden finden sich im Seelsorgebereich drei evangelische Partnergemeinden: für Sechtem ist es Hersel aus dem Kirchenkreis Bonn Nord , für Walberberg Brühl Süd und für die anderen sechs Gemeinden die ev. Kirche im Vorgebirge mit dem Schwerpunkt in Hemmerich. Die meisten regelmäßigen Kontakte bilden die Schulgottesdienste vor allem zur Einschulung und zur Entlassung, der Weltgebetstag der Frauen am ersten Freitag im März, und eine gemeinsame Prozession zum Hochfest Peter und Paul in Hemmerich. Dazu kommen immer wieder Trauungen und spezielle gemeinsame Angebote für Gespräche, die Caritative Arbeit in Lebensmittelverteilung ( LeBeKa , Ausgabestelle Kardorf) und Möbellager ( Waldorf ). Selbstverständlich geworden sind die Einladungen zur Teilnahme an Gottesdiensten wie Friedensgebet oder Taizegebet über die Konfessionsgrenzen hinaus.

Herzliche Einladung zum Hauskreis

15. September 2021, 20:00

Neustart Mitte September Der Hauskreis trifft sich wieder wie früher am 1., 3. und 5. (falls vorhanden) Mittwoch im Monat um 20. ...

Weiter lesen

Entwidmung der Martin Luther Kirche

17.05.21, 09:00
Pfarrerin Sandra Nehring

Vom rechten Moment Abschied zu nehmen und neue Wege zu gehen. 
Ein Rückblick auf die Entwidmung der Martin Luther Kirche.

Es war ein Abschied, der mir die Martin-Luther-Kirche nochmal nähergebracht hat. Auf eine sehr intensive und zärtliche Weise: in vielen Gesprächen während der Offenen Kirche sind Menschen mitunter von Ferne angereist, um Abschied zu nehmen. Und sie haben erzählt von diesem Ort, der ihnen ein Stück Heimat bedeutet. Gut 51 Jahre Gemeinschaft an diesem Ort bedeuten eine Fülle von Geschichten voller Gefühle, Hingabe, Freude und Trauer. Diese Geschichten sind besonders durch das Bewusstwerden des endgültigen Abschieds erzählt und geteilt worden. Und das ist gut: diese Erfahrungen sind von hohem Wert! Wir werden sie als Gemeinde mit uns nehmen. Vom rechten Moment Abschied zu nehmen hat Superintendent Dr. Bernhard Seiger in dem als Live-Stream gefeierten Gottesdienst zur Entwidmung am 27. März 2021 eindrücklich gepredigt: vom Kairos, dem richtigen Moment. Auch wenn wir den letzten Gottesdienst gerne anders gefeiert hätten, so wissen wir doch: für uns ist es jetzt der Kairos neue Wege zu gehen. Die Gemeindegliederzahlen sind seit dem Bau der Martin-Luther-Kirche stark zurückgegangen, von einst vier Pfarrstellen werden wir zukünftig auf 2,5 oder 2 Pfarrstellen zugehen. Von sechs Kirchen werden im ersten Halbjahr 2021 drei Kirchen entwidmet: die Johanneskirche in Brühl-West, die Martin-Luther-Kirche in Walberberg und die Thomaskirche in Meschenich. Für uns ist es kein Rückzug aus Brühl und Meschenich oder Walberberg, sondern es ist die Entscheidung: die Arbeit mit den Menschen und für die Menschen ist unsere wichtigste Aufgabe. Wir sind gefragt, mit den Herausforderungen unserer Zeit beweglich umzugehen und gleichzeitig verkündigende und hoffnungsfrohe Gemeinschaft zu bleiben. So sind mir die Worte aus der Predigt bleibend im Ohr: „Der Ort ändert sich, die Aufgabe nicht. Es kommt auf das an, was geschieht. Nicht wo.“ Für das „Wo“ finden wir weiterhin Raum in drei evangelischen Kirchen in unsere Gemeinde und, was uns sehr hoffnungsfroh macht!, in St. Balsius in Meschenich und in St. Walburga in Walberberg. Sie öffnen uns die Türen, und wir kommen gerne. Wir kommen mit Freude an der Gemeinschaft, mit Neugierde auf unsere ökumenische Zusammenarbeit und Dankbarkeit für den Raum, weiter evangelisches Leben in Walberberg zu ermöglichen. So ist ein monatlicher evangelischer Gottesdienst in St. Walburga geplant. Und auch die ökumenische Zusammenarbeit, die wir in vielen Projekten in den vergangenen Jahren schon erprobt haben, soll weitergehen: Tagesexkursionen wie die ökumenische Seniorenfahrt nach Maria Laach, Seniorennachmittage mit Frau Liebenau, Projektschola mit Kantorin Marion Köhler, ökumenischen Gesprächsabende mit Gemeindereferentin Ute Trimpert, ökumenische Gottesdienste mit Pfarrer Genster …

So wie Gott Menschen immer wieder aufbrechen lässt, ist jetzt für uns der Kairos gekommen, der richtige Moment, neue Wege zu gehen. In Walberberg müssen wir dafür nur einige hundert Meter den Berg hinunter nach St. Walburga gehen. Es wird weitergehen in der Jakobuskirche in Badorf, in der Christuskirche in Brühl-Mitte und in der Andreaskirche in Vochem.  Das auch unsere Glocken im Glockenturm von St. Walburga ihren neuen Ort haben werden, ist ein hörbares Signal, dass es weitergeht. Unser Kairos für neue Geschichten evangelischen Lebens in Walberberg.  Gott sei Dank!

 

Pfarrerin Sandra Nehring

Pastoralbüro

Straßburger Str. 19
53332 Bornheim Sechtem

Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Dienstag u. Donnerstag

15.00 Uhr - 17.00 Uhr

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

In seelsorgerischen Notfällen außerhalb der Bürostunden der Pfarrbüros können Sie folgende Nummer wählen:

Notfallhandy 0179 6708941

Bitte nur für Krankensalbung und im Todesfall anrufen.

 

 

Kontakt Redaktionsteam: homepage@kath-kirchen-bornheim.de

Aktuelles // News

Licht aus Bethlehem

19. Dezember 2021, 18:00
Aussendungsfeier “Licht aus Bethlehem“ Die Pfarrgemeinde St. Michael Waldorf lädt herzlich ein zu der Aussendungsfeier des „Lichtes aus ...
Weiter lesen

Zur Ruhe kommen

13. Dezember 2021, 18:00
Weiter lesen

Roratemessen in Kardorf

2. Dezember 2021, 18:30
St. Joseph Kardorf Herzliche Einladung in der Adventszeit zu den Rorate-Messen am 02., 09. und 16.12. ...
Weiter lesen

Abendlob

27. November 2021, 17:00
2G-Regel, bitte Nachweis bereit halten.
Weiter lesen

Liebe Mitglieder der Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte, liebe Mitchristen,

16. November 2021, 12:51
zur Wahl in Ihr Gremium gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die kommende Amtszeit und reichen Segen für ...
Weiter lesen

Weihnachtsgottesdienste - Anmeldung und 3G Regelung

16. November 2021, 12:51
Liebe Schwestern und Brüder, wir freuen uns, mit Ihnen Weihnachten zu feiern zu den Gottesdiensten am Heiligen Abend, am 1. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns