Beichte / Versöhnung

  • Last abladen

    Last abladen

Gelegenheiten zur Beichte bzw. zur "Feier der Versöhnung" sind in unseren Gemeinden in der Regel jeden Samstag um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin, Merten und jeden 1. Sonntag im Monat von 10.00 - 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael, Waldorf.

Sie können aber auch gerne individuelle Gesprächstermine mit einem Priester vereinbaren.

Hinter Erwartungen zurückzubleiben  und schuldig zu werden, gehört zu den Erfahrungen, die in neuer Weise nach Gott suchen lassen. In der Kirche hat die Suche nach Versöhnung und Neubeginn viele Ausdrucksformen gefunden: in der vorösterlichen Bußzeit (Aschenkreuz), aber auch in Bußelementen verschiedener Gottesdienstformen und im Sakrament der Beichte. In Ergänzung zur Bußerfahrung im persönlichen Raum des Beichtgesprächs machen gemeindliche Bußgottesdienste den gemeinschaftlichen Charakter der Umkehr und der Mitverantwortung deutlich.

Buße ist zunächst ein innerer Vorgang, ein Akt des Glaubens und der inneren Zuwendung zu Gott. Im Gebet, in Gottesdiensten oder im Beichtgespräch wendet sich der einzelne an Gott, um in dieser Umkehr neu zu beginnen. Im Glaubensleben der Kirche haben Elemente der Buße in vielfacher Weise Gestalt bekommen: die vorösterliche Fastenzeit, das Aschenkreuz, das Schuldbekenntnis in der Messfeier, das Sakrament der Beichte, Bußgottesdienste, Kreuzwegandachten u.a.

Während im Mittelalter die öffentliche Buße zur Wiedereingliederung in die Gemeinschaft gebräuchlich war, ist die Buße heute schwer zu vermitteln. Dennoch geht es letztlich um die Einsicht und die Haltung, einen Fehler, den man gemacht hat, wieder gut zu machen. Das Eingestehen von Versagen und das Wiedergutmachen von Fehlern ist ein sehr persönliches und intimes Geschehen. Aus diesem Grund geschieht dies in einem persönlichen Beichtgespräch mit einem Priester entweder anonym im Beichtstuhl oder im persönlichen Beichtgespräch.

Die Beichte, das Eingestehen von Versagen und die anschließende Lossprechung, die Absolution, durch den Priester kann sehr entlastend und heilsam sein. Es ist für viele Menschen Gelegenheit für Neubeginn und Neustart.

Die Erstbeichte der Kinder findet vor der Erstkommunion statt. Nach der Vorbereitung durch die Katechet/inn/en findet ein Beichtgespräch mit einem Priester in der Kirche statt. In der Regel wird dies nicht im Beichtstuhl geschehen, sondern im persönlichen Zweiergespräch. Bestärken und unterstützen Sie Ihr Kind dabei, das Beichtgespräch wird kindgerecht geführt und soll Ihr Kind bereit machen für die Erstkommunion.

Pastoralbüro

Straßburger Str. 19
53332 Bornheim Sechtem

Zur Zeit ist das Pastoralbüro und die Pfarrbüros für Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch erreichen Sie uns zur Zeit

Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

In seelsorgerischen Notfällen außerhalb der Bürostunden der Pfarrbüros können Sie folgende Nummer wählen:

Notfallhandy 01520/3263322

 

Kontakt Redaktionsteam: sb.vorgebirge.homepage@gmx.de

Aktuelles // News

Palmsonntagskollekte

5. April 2020 06:00
DVHL: Kollekten-Ausfall gefährdet Projektarbeit Engagement im Heiligen Land - Aufruf zu Spenden Erzbistum Köln. ...
Weiter lesen

Liebe Schwestern und Brüder

3. April 2020 09:43
bis jetzt sind wir davon ausgegangen, dass die Krise ein absehbares Ende hat. ...
Weiter lesen

Wer nähen kann, kann helfen!

2. April 2020 10:00
Schutzmasken aus Bettwäsche schützen Pflegebedürftige in den Caritas-Einrichtungen und zu Hause
Weiter lesen

Ideen für Kinder und Erwachsene

1. April 2020 14:14
Gerade erleben wir wegen der Corona-Epidemie seltsame Zeiten! Manchmal macht uns das Angst. Dann wünschen wir uns etwas zum Mutmachen. ...
Weiter lesen

Eine Welt Verkauf trotz Corona-Krise

30. März 2020 10:00
Liebe Mitchristinnen und Mitchristen, durch die Corona-Krise bricht in vielen Unternehmen der Umsatz ein. ...
Weiter lesen

Corona: Am Freitag weltweites Gebet

27. März 2020 18:00
Papst Franziskus hat für kommenden Freitag um 18.00 Uhr zu einem weltweiten Gebet im Zeichen der Corona-Pandemie aufgerufen. ...
Weiter lesen

  Hoffnungsschimmer

22. März 2020 00:35
Jeden Abend, um 19.30 Uhr hören wir unsere Kirchenglocken, 4 min Glockengeläut im Erzbistum Köln, in vielen anderen Bistümern und Gemeinden. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns