"Du bist ein Ton in Gottes Melodie"

Erstkommunion Termine 2020

Die Erstkommunionen werden aus aktuellem Anlass vorerst ausgesetzt.

Sobald wir neue Informationen haben werden wir Sie informieren.

Note in Gottes Melodie (c) Uki_71 auf Pixabay

Die Ansprechpartner für die Kommunionvorbereitung 2019/2020  in den jeweiligen Gemeinde ist wie folgt:

Sechtem und Walberberg - Pfarrer Genster,

Merten, Hemmerich und Rösberg - Pfarrer Prümm,

Dersdorf, Kardorf und Waldorf  - Pfarrer Eick.

Erstkommunion

Kommunionkinder

 2019-2020Das vielleicht schönste Zeichen von Gemeinschaft ist das gemeinsame Essen an einem Tisch. Kein Fest und keine Feier kommen ohne das Gastmahl aus. Bei der Feier der Eucharistie, der Messfeier, sitzen wir im wahrsten Sinn des Wortes mit Gott an einem Tisch. Wir feiern die Gemeinschaft untereinander und die Gemeinschaft mit Gott. Diese Feier geschieht - in aller Regel - "am ersten Tag der Woche", am Sonntag, der dadurch für Christen immer ein besonderer Tag sein wird.

Wenn Sie ihr Kind zur Erstkommunion anmelden und es darauf vorbereiten, drücken Sie in diesem Sinn aus: Ich möchte, dass mein Kind Jesus begegnet, dass es in die Gemeinschaft mit ihm hineinwächst. Und ich möchte, dass es lernt, aus dieser Gemeinschaft heraus sein Leben zu gestalten. Die Botschaft des Glaubens ist: Dein Leben kann gelingen, wenn es in der Gemeinschaft mit Jesus gelebt wird. 

Weitere – auch praktische Hinweise und Informationen – finden Sie auf der Internetseite www.kommunionvorbereitung.info 

Der Begriff „Kommunion“ kommt vom lateinischen Wort "communio" = "Gemeinschaft". Er hat sich als Begriff für das Sakrament der Eucharistie durchgesetzt. Eucharistie heißt eigentlich "Danksagung". Insofern feiern wir in diesem Sakrament unseren Dank für die Gemeinschaft - untereinander und mit Gott. Durch diese Haltung der Dankbarkeit drücken wir aus: alles, was wir haben und können verdanken wir Gott. Wir dürfen unser Leben als Geschenk annehmen.  Wir wissen um unsere Grenzen als Mensch. In den Texten der Bibel hören wir immer wieder, wie Gott unserer Begrenztheit seine grenzenlose Liebe entgegenstellt. Das ist unser Grund zu feiern. Ganz schlicht wird dies deutlich in der Geste des Kommunionempfangs: den Leib Christi, die Hostie, nehme ich mir nicht selber. Ich empfange sie.

Wir glauben, dass ein Sakrament Zeichen für Gottes Nähe ist. Konkret heißt das für die Eucharistie: In den Gaben von Brot und Wein ist Gott selbst anwesend. Wenn wir das Brot essen und den Wein trinken erinnern wir uns an das Letzte Abendmahl. Jesus hat das Brot geteilt und den Wein gereicht mit den Worten "Tut dies zu meinem Gedächtnis".  Mit diesen Worten Jesu wandelt der Priester in der Messfeier Brot und Wein.

Wir sprechen von "Wandlung" und meinen damit, dass Brot und Wein für uns Leib und Blut Christi werden. Diese Wandlung soll aber auch an uns passieren. So wie Brot und Wein den Leib Christi gegenwärtig machen, so sollen wir Christen die Worte und Taten Christi gegenwärtig machen. Aus dem Mahl im Andenken an Jesus soll ein Handeln in seinem Sinn werden.

Die Eucharistiefeier ist die Mitte und der Höhepunkt des christlichen Glaubens. So drückt es der Heilige Papst Johannes Paul II. aus. Von dieser Mitte ausgehend soll die Botschaft Christi an die Ränder getragen werden. Dazu sind wir als Christen aufgerufen: die Botschaft Christi wach zu halten, und in seinem Sinn zu handeln. Wir sind gesandt in die Welt.

Im Seelsorgebereich Bornheim-Vorgebirge erfolgt die Kommunionvorbereitung in Kleingruppen in wöchentlichen Treffen, die durch Katechetinnen und Katecheten geleitet werden. Darüber hinaus gibt es ihm Rahmen der Vorbereitung verschiedene Großgruppentreffen, Elternabende und natürlich auch Gottesdienste, wo wir unseren gemeinsamen Glauben kindgerecht feiern.

Neben der wichtigen Aufgabe der Eltern als Katechetin bzw. Katecheten tätig zu werden, gibt es auch das sogenannte Orgateam.

Pastoralbüro

Straßburger Str. 19
53332 Bornheim Sechtem

Zur Zeit ist das Pastoralbüro und die Pfarrbüros für Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch erreichen Sie uns zur Zeit

Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

In seelsorgerischen Notfällen außerhalb der Bürostunden der Pfarrbüros können Sie folgende Nummer wählen:

Notfallhandy 01520/3263322

 

Kontakt Redaktionsteam: sb.vorgebirge.homepage@gmx.de

Aktuelles // News

Palmsonntagskollekte

5. April 2020 06:00
DVHL: Kollekten-Ausfall gefährdet Projektarbeit Engagement im Heiligen Land - Aufruf zu Spenden Erzbistum Köln. ...
Weiter lesen

Liebe Schwestern und Brüder

3. April 2020 09:43
bis jetzt sind wir davon ausgegangen, dass die Krise ein absehbares Ende hat. ...
Weiter lesen

Wer nähen kann, kann helfen!

2. April 2020 10:00
Schutzmasken aus Bettwäsche schützen Pflegebedürftige in den Caritas-Einrichtungen und zu Hause
Weiter lesen

Ideen für Kinder und Erwachsene

1. April 2020 14:14
Gerade erleben wir wegen der Corona-Epidemie seltsame Zeiten! Manchmal macht uns das Angst. Dann wünschen wir uns etwas zum Mutmachen. ...
Weiter lesen

Eine Welt Verkauf trotz Corona-Krise

30. März 2020 10:00
Liebe Mitchristinnen und Mitchristen, durch die Corona-Krise bricht in vielen Unternehmen der Umsatz ein. ...
Weiter lesen

Corona: Am Freitag weltweites Gebet

27. März 2020 18:00
Papst Franziskus hat für kommenden Freitag um 18.00 Uhr zu einem weltweiten Gebet im Zeichen der Corona-Pandemie aufgerufen. ...
Weiter lesen

  Hoffnungsschimmer

22. März 2020 00:35
Jeden Abend, um 19.30 Uhr hören wir unsere Kirchenglocken, 4 min Glockengeläut im Erzbistum Köln, in vielen anderen Bistümern und Gemeinden. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns