Erstkommunion

Kommunionkinder

Das vielleicht schönste Zeichen von Gemeinschaft ist das gemeinsame Essen an einem Tisch. Kein Fest und keine Feier kommen ohne das Gastmahl aus. Bei der Feier der Eucharistie, der Messfeier, sitzen wir im wahrsten Sinn des Wortes mit Gott an einem Tisch. Wir feiern die Gemeinschaft untereinander und die Gemeinschaft mit Gott. Diese Feier geschieht - in aller Regel - "am ersten Tag der Woche", am Sonntag, der dadurch für Christen immer ein besonderer Tag sein wird.

Wenn Sie ihr Kind zur Erstkommunion anmelden und es darauf vorbereiten, drücken Sie in diesem Sinn aus: Ich möchte, dass mein Kind Jesus begegnet, dass es in die Gemeinschaft mit ihm hineinwächst. Und ich möchte, dass es lernt, aus dieser Gemeinschaft heraus sein Leben zu gestalten. Die Botschaft des Glaubens ist: Dein Leben kann gelingen, wenn es in der Gemeinschaft mit Jesus gelebt wird. 

Weitere – auch praktische Hinweise und Informationen – finden Sie auf der Internetseite www.kommunionvorbereitung.info 

Der Begriff „Kommunion“ kommt vom lateinischen Wort "communio" = "Gemeinschaft". Er hat sich als Begriff für das Sakrament der Eucharistie durchgesetzt. Eucharistie heißt eigentlich "Danksagung". Insofern feiern wir in diesem Sakrament unseren Dank für die Gemeinschaft - untereinander und mit Gott. Durch diese Haltung der Dankbarkeit drücken wir aus: alles, was wir haben und können verdanken wir Gott. Wir dürfen unser Leben als Geschenk annehmen.  Wir wissen um unsere Grenzen als Mensch. In den Texten der Bibel hören wir immer wieder, wie Gott unserer Begrenztheit seine grenzenlose Liebe entgegenstellt. Das ist unser Grund zu feiern. Ganz schlicht wird dies deutlich in der Geste des Kommunionempfangs: den Leib Christi, die Hostie, nehme ich mir nicht selber. Ich empfange sie.

Wir glauben, dass ein Sakrament Zeichen für Gottes Nähe ist. Konkret heißt das für die Eucharistie: In den Gaben von Brot und Wein ist Gott selbst anwesend. Wenn wir das Brot essen und den Wein trinken erinnern wir uns an das Letzte Abendmahl. Jesus hat das Brot geteilt und den Wein gereicht mit den Worten "Tut dies zu meinem Gedächtnis".  Mit diesen Worten Jesu wandelt der Priester in der Messfeier Brot und Wein.

Wir sprechen von "Wandlung" und meinen damit, dass Brot und Wein für uns Leib und Blut Christi werden. Diese Wandlung soll aber auch an uns passieren. So wie Brot und Wein den Leib Christi gegenwärtig machen, so sollen wir Christen die Worte und Taten Christi gegenwärtig machen. Aus dem Mahl im Andenken an Jesus soll ein Handeln in seinem Sinn werden.

Die Eucharistiefeier ist die Mitte und der Höhepunkt des christlichen Glaubens. So drückt es der Heilige Papst Johannes Paul II. aus. Von dieser Mitte ausgehend soll die Botschaft Christi an die Ränder getragen werden. Dazu sind wir als Christen aufgerufen: die Botschaft Christi wach zu halten, und in seinem Sinn zu handeln. Wir sind gesandt in die Welt.

Im Seelsorgebereich Bornheim-Vorgebirge erfolgt die Kommunionvorbereitung in Kleingruppen in wöchentlichen Treffen, die durch Katechetinnen und Katecheten geleitet werden. Darüber hinaus gibt es ihm Rahmen der Vorbereitung verschiedene Großgruppentreffen, Elternabende und natürlich auch Gottesdienste, wo wir unseren gemeinsamen Glauben kindgerecht feiern.

Neben der wichtigen Aufgabe der Eltern als Katechetin bzw. Katecheten tätig zu werden, gibt es auch das sogenannte Orgateam.

Pastoralbüro

Straßburger Str. 19
53332 Bornheim Sechtem

Montag - Freitag
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Montag - Donnerstag

15.00 Uhr - 17.00 Uhr

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur vormittags besetzt.

In seelsorgerischen Notfällen außerhalb der Bürostunden der Pfarrbüros können Sie folgende Nummer wählen:

Notfallhandy 0179 6708941 

 

 

Kontakt Redaktionsteam: homepage@kath-kirchen-bornheim.de

Aktuelles // News

Zusammen Familie - Angebote des Erzbistums Köln

4. Mai 2021, 17:28
Gerade erleben wir wegen der Corona-Epidemie seltsame Zeiten! Manchmal macht uns das Angst. Dann wünschen wir uns etwas zum Mutmachen. ...
Weiter lesen

Kontaktlose Ausleihe in der Bücherei St. Martin, Merten

4. Mai 2021, 17:03
Liebe LeserInnen, die Katholisch öffentliche Bücherei St. Martin, Merten, wird die Buchausleihe ab dem 25.04. ...
Weiter lesen

Spendenaufruf – große Überschwemmungen auf Sumba durch Orkan „Seroja“

4. Mai 2021, 16:55
An Ostern kam es auf der Insel Sumba (Indonesien) und auf weiteren anderen Inseln der Region aufgrund des Orkans Seroja zu schweren ...
Weiter lesen

Patenprogramm

15. April 2021, 18:00
Eine besondere Verbindung: Telefonpatenprogramm des Projekts „Zeitschenker“
Weiter lesen

Biblische Bildbetrachtung

31. März 2021, 20:00
zur Fußwaschung Jesu am Vorabend zum Gründonnerstag, Mittwoch, 31. März 2021, 20 Uhr Pfarrkirche Sechtem, Straßburger Straße Leitung: Dorothy ...
Weiter lesen

Fastentuch 2021 St. Michael, Waldorf

14. März 2021, 16:00
"Du stellst meine Füße auf weiten Raum" Herzliche Einladung zu Meditationen, Gebeten und Musik zum Fastentuch am Sonntag, dem 14.03. ...
Weiter lesen

Palmzweige auf Bestellug

11. März 2021, 10:06
Da auch in diesem Jahr wieder wegen Corona keine herkömmliche Palmweihe stattfinden kann, wird in einigen Pfarrgemeinden nach der ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns